SVL - FC Alzenberg-Wimberg

31.03.2014
SVL-Alzenberg-Wimberg

Am 14. Spieltag waren die Alzenberger zu Gast in der Gotharena. Unsere 2. Mannschaft konnte mit einem starken Aufgebot und großer Kampfeslust das Spiel zunächst unter Kontrolle bringen und durch Bruno Henriques mit 1:0 in Führung gehen.

Jedoch ließ Mitte der ersten Hälfte die Konzentration nach und die Alzenberger nutzten ein Missverständnis unserer Abwehr zum 1:1 Ausgleich. In der 60. Minute gingen die Alzenberger sogar zwischenzeitlich nach einem Eckball und der fehlenden Manndeckung mit 1:2 in Führung, ehe Edgar Foz im Strafraum gefoult wurde, was einen Elfmeter für den SVL zur Folge hatte. Pascal Krauß übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher. Er hätte auch in der 90. Minute das Spiel entscheiden können, doch sein Schuss aus knapp 20 Metern konnte der Alzenberger Torhüter gerade noch von der Linie kratzen.

Die 1. Mannschaft des SVL begann wie auch ihr Gegner sehr präsent und energisch. Man konnte jedoch zunächst keine zwingenden Torchancen erspielen, bis schließlich Özben Seyatoglu in der 20. Minute eine Flanke in den Alzenberger Strafraum schlug, die Julian Riemenschneider zur 1:0 Führung nutzte. Daraufhin bekamen die Liebenzeller das Spiel immer mehr unter Kontrolle, welches vorallem durch die Neuzugänge Luca Lazzari und Rui Marques vorangetrieben wurde. Kurz vor der Halbzeit konnte der stark spielende Julian Riemenschneider die Chance die Führung auszubauen leider nicht nutzen.

In der zweiten Hälfte kam der liebenzeller Spielrhythmus ins Stocken - die Alzenberger kämpften sich zurück ins Spiel! Das Spiel wurde zunehmend hektischer als auch kritischer, da die Führung des SVL immer mehr ins Wanken kam. Doch die Mannschaft aus Liebenzell bewies sich als kampfstarke Truppe und erarbeitete sich letztendlich die nächsten drei Punkte.

Die Trainer zogen eine positive Bilanz, da erneut zu null gespielt wurde und es mit den Vorbereitungsspielen nun schon der sechste Sieg in Folge ist!

Am kommenden Sonntag will man in Ostelsheim erneut punkten und den Rückstand auf den
8. Tabellenplatz verkürzen!

Maximilian Häberle

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück