VfL Ostelsheim - SVL

07.04.2014
SVL-Alzenberg-Wimberg

Die stark ersatzgeschwächte 2. Mannschaft unseres SV kam gleich zu Beginn in Schwierigkeiten. Da man mental noch nicht ganz auf der Höhe war, führten die Ostelsheimer bereits nach knapp 10 Minuten mit 2:0. Danach kam der SVL immer besser ins Spiel und hielt besser dagegen, doch nach knapp 30 Minuten erhöhten die Ostelsheimer durch einen Konter auf 3:0. In der zweiten Hälfte wurde das Offensivspiel der Ostelsheimer immer besser unterbunden, der SVL konnte allerdings selbst auch keine Offensivaktionen herausspielen.

Durch einen Fehler in der Abwehr gelang es einem Ostelsheimer Spieler im 1 gegen 1 unseren Torhüter diesen erneut zu bezwingen und zum 4:0 einzulochen. Nach einem nicht geahndetes Handspiel im Liebenzeller Strafraum konnten die Ostelsheimer den 5:0 Endstand sicherstellen.

Die 1. Mannschaft des SV Bad Liebenzell wollte nach den letzten beiden Siegen ihren Aufwärstrend bestätigen und sich nun mit einer der spielstärksten Mannschaften der Liga messen.

Der SVL begann sehr spielstark mit gutem Pressing nach vorn. Die ersten Chancen konnte der SVL jedoch nicht nutzen und so traf zum Beispiel Tobias Blank im 16er nach knapp 20 Minuten leider nur den Pfosten.

Ausgerechnet dem technisch besten Spieler der Mannschaft versprang der Ball auf dem eigentlich perfekten Ostelsheimer Rasen, so dass die Ostelsheimer den Fehler vor unserem 16er zur 1:0 Führung nutzten. Dennoch war der SVL auch in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft, wie das auch der ehemalige Trainer Olaf Morchel bestätigte.

Pascal Krauß brachte in der 71. Minute eine scharfe Flanke vor das gegnerische Tor, die Tobias Blank (nach langer Zeit wieder) per Kopf verwandelte. Somit war das Spiel wieder offen und es kam zu einem regelrechten Schlagabtausch in der Schlussviertelstunde. So konnte zum Beispiel Marcel Pfrommer im gegnerischen Strafraum den Ball erobern, aber nicht verwandeln. Im Gegenzug musste unser Kapitän und 2. Vorstand Raphael Bauer mit einer Grätsche kurz vor der Torlinie klären.

Somit kann der SV Bad Liebenzell einen Hochverdienten Punkt mit nach Hause nehmen und dem Tabellenzweiten im Meisterschaftsrennen ein Bein stellen.

Maximilian Häberle

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück

Zurück