SVL - 1. FC Altburg II

29.03.2015

Am Sonntag war der 1. FC Altburg zu Gast. Der SVL startete sehr präsent und war zunächst in den Zweikämpfen und auch spielerisch überlegen. Dennoch brauchte es einen Konter über Marcel Pfrommer um erstmals gefährlich zu werden. Der herauseilende Torhüter der Gäste konnte den Schuss allerdings nur per Hand auserhalb des Strafraums vereiteln. Das Resultat war klar - rot. Den anschließenden Freistoß platzierte Tobias Blank gekonnt in die linke untere Ecke - 1:0 (9').

Danach verlor die Talwiesenelf immer mehr die Kontrolle über das Spiel und lies sich immer weiter hinten rein drängen. Es gelang dennoch ab und an durch Konter über die schnellen Spitzen für Torgefahr zu sorgen, allerdings wurden diese meist nicht präzise genug zuende gespielt. Die sehr gut stehende Abwehr und ein herausragender Paul Burghardt sicherten die Führung zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit war der SVL wieder etwas präsenter und energischer in der Zweikampfführung. Man lief den Gegner viel öfter an und so konnte sich Simone Guarnieri in der gegnerischen Hälfte das Spielgerät erkämpfen. Der Schuss ging allerdings nur gegen den Pfosten ... doch Tobias Blank stand parat und erzielte das 2:0.

Simone Guarnieri sollte allerdings sein Erfolgserlebnis nicht vergönnt bleiben. Nur fünf Minuten Später wurde er von Marcel Friess ideal bedient und konnte den gegnerischen Torhüter überlupfen. 3:0!

Der Unterhaltungswert des Spiels nahm nun aber immer mehr ab. Die wenigen Chancen die sich die Liebenzeller erarbeiteten wurden meist fahrlässig liegen gelassen. Es gab viele (unnötige) Fouls auf beiden Seiten, unter anderem wurde unser Kapitän Raphael Bauer in der 77. Minute mit rot des Feldes verwiesen.

Unterm Strich war es kein spektakuläres, nicht einmal unbedingt ansehnliches Spiel - es waren erkämpfte drei Punkte die man gerne mitnimmt. Die Bilanz sieht gut aus: 3 Siege aus 4 Spielen und stets zu Null. Doch die beiden nächsten Spiele gegen Neubulach (12.04.) und Hirsau (19.04.) werden enorm schwer werden.

Stimmen zum Spiel:
Es war ein Arbeitssieg, nicht mehr und nicht weniger. Aber auch solche Spiele muss man eben gewinnen. - Tobias Blank, Spielertrainer

Die Altburger waren kämpferisch sehr gut eingstellt, aber dennoch haben wir das Spiel verdient gewonnen. - Raphael Bauer, Kapitän

Da ist noch Luft nach oben, aber es war wichtig das wir die eingeplanten 3 Punkte holen konnten und erneut zu Null gespielt haben. - Simone Guarnieri, Torschütze zum 2:0

Der Sieg ist zu niedrig ausgefallen, da unsere Chancenverwertung wieder viel zu niedrig war. Trotz unserer Überzahl konnte kein guter Spielaufbau entstehen. Gemessen daran und den recht großen Lücken im Mittelfeld können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. - Marcel Pfrommer

Maximilian Häberle

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

zum Interview mit Simone Guarnieri ...

Zurück

Zurück