SVL - Spfr Gechingen II

10.03.2015

Der SV Bad Liebenzell bezwingt den Tabellenführer aus Gechingen verdient mit 1:0.
Das Tor des Tages erzielte der frisch gebackene Vater und Spielertrainer Tobias Blank - hierzu nochmals herzlichen Glückwunsch.

Die Talwiesenelf startete relativ schlecht in das Spiel und verlor zu viele Bälle im Mittelfeld, auch wurde nicht ordentlich nach hinten gearbeitet. Raphael Bauer und unser souveräner Keeper Paul Burghardt waren jedoch stets zur Stelle.

Zwischen der 15. und 20. Minute kam der SV nicht mehr aus der eigenen Hälfte,  unter anderem auch da der Schiedsrichter den Gechingern diverse strittige Freistöße und Eckbälle zusprach. Danach konnte sich unser SVL befreien und nahm das Heft in die Hand.

Marcel Pfrommer konnte den Ball 25 Meter vor dem gegnerischen Tor gut behaupten und wurde recht rüde zu Boden gebracht. Den darauffolgenden Freistoß konnte Tobias Blank direkt verwandeln (28. Minute).
Der SV Bad Liebenzell konnte nun immer mehr Feldvorteile gewinnen und Torchancen herausarbeiten.
So vergab z.B. fünf Minuten später Tobias Blank nach einem schönen Solo im 16er und Simone Guarnieri konnte seinen Kopfball nicht präzise genug auf das gegnerische Tor bringen (40. Minute).

Auf der anderen Seite wussten sich die Gechinger lediglich mit langen Bällen zu helfen, welche meist recht ungefährlich für die konstant stehende Abwehr des SVL waren.

In der zweiten Hälfte verlor das Spiel dann aber leider an Dynamik, weder die Gäste, noch die Hausherren konnten offensiv Akzente setzen. Erst in den letzten 25 Minuten wurde das Spiel wieder hektischer und vor allem agressiver, es gab viele Fouls auf beiden Seiten.

Aber auch Torchancen wurden wieder herausgespielt: Marcel Pfrommer kam wunderbar im 16, nach einem Steilpass von Marcel Friess zum Abschluss, scheiterte aber am Gechinger Torhüter (75. Minute). Auch Tobias Blank hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß, entschloss sich 16 Meter vor dem Tor für ein Dribbling, anstatt mit links abzuschließen (82. Minute). Allerdings hatte der SVL auch in der Defensive etwas Glück, ein Gechinger Freistoß flog in der 69. Minute nur knapp am Winkel vorbei. Und auch in der Nachspielzeit kamen die Gechinger durch einen Freistoß nochmals vor das Tor der Talwiesenelf, den darauffolgende Kopfball hätte allerdings auch keiner unserer Abwehrspieler besser klären können.

Unterm Strich gewinnt der SV Bad Liebenzell hochverdient gegen die aktuell beste Offensive der Liga und Tabellenführer mit 1:0! Damit wurde der TSV Neuhengstett, welcher nächsten Sonntag zu Gast ist vorerst überholt.

Maximilian Häberle

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück

Zurück