SC Neubulach II - SVL

04.10.2015

Der SVL war diese Woche eine Antwort schuldig. Nach dem enttäuschenden Derby gegen den VFR Hirsau waren wieder drei Punkte das Ziel. Letztendlich konnte der SVL mit einem 4:1 Auswärtssieg dem Ziel gerecht werden.

Eine zerfahrene erste Viertelstunde beherrschte dieses Spiel. Beide Mannschaften konnten sich noch keine gefährliche Aktionen herausspielen. Der SVL kam zu zwei Chancen  als Tobias Blank nach einem langen Einwurf den Ball fast im Tor unterbringen konnte und Kevin Martinho sich den Ball am Gegenspieler vorbeilegte, jedoch der Torhüter ihm einen Schritt zuvor kam. Aus dem Nichts und mit etwas Glück kam dann das 1:0 für die Liebenzeller in der 18. Minute. Eine Flanke von der rechten Seite, geschlagen von Fabio Rodrigues, konnte von der Neubulacher Abwehr nicht richtig geklärt werden und somit nutzte Tobias Blank diesen Querschläger. Der Torhüter hatte dem Schuss nichts entgegenzusetzen und somit stand es 1:0 für den SVL. Nun setzte sich die zerfahrene Partie fort und außer ein paar gelben Karten auf beiden Seiten passierte nichts Auffallendes.Mit einem 1:0 für den SVL ging man in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit brachte mehr Schwung ins Spiel. Es ging sofort klasse los für die Liebenzeller. Simone Guarnieri setzte sich auf der linken Seite durch und konnte mit einem langen Ball Marcel Pfrommer bedienen. Dieser ging ins 1 gegen 1 gegen den gegnerischen Torhüter, legte sich den Ball vorbei und traf aber leider nur den Pfosten. Der Ball kam jedoch zum mitgelaufenen Fabio Rodrigues, der den Ball mit voller Wucht aus spitzem Winkel ins Tor versenkte. Ein Traumstart in die 2. Halbzeit hätte man meinen können. Jedoch brachte das Tor der Neubulacher in der 54. Minute wieder Hoffnung auf der einen, und Unsicherheit auf der anderen Seite.

Es war nun ein anderes Spiel als in der 1. Halbzeit. Auf beiden Seiten gab es Chancen. Marcel Pfrommer schaffte es wieder den Ball an dem Torhüter vorbeizulegen, jedoch war es schwer aus so einem spitzem Winkel den Ball aufs Tor zu bringen und er traf das Außennetz. Nun folgte die 72. Minute. Der Neubulacher Spieler konnte sich durch Finten im Strafraum durchsetzen, doch was nach einem sicheren Tor aussah wurde von Paul Burghardt mit einer großartigen Parade verhindert. Im Gegenzug bekam Marcel Pfrommer den Ball der auf seiner rechten Seite durchmarschierte. Dabei behielt er das Auge für Tobias Blank. Dieser legte den Ball an seinem Gegenspieler vorbei und schoss das 3:1 mit einem schönen Rechtsschuss.

Leider holte sich Luca Lazzari 10 Minuten später, der schon gelb vorgewarnt war, seine zweite gelbe Karte ab und wird nun nächste Woche gegen Altburg II fehlen. In den letzten Minuten hieß es nun nochmal beißen, denn Neubulach warf nun alles nach vorn. Doch es war der SVL der, der durch Konter zu Chancen kam und eine Chance davon wurde genutzt in der 85. Minute. Kevin Martinho spielte einen klasse Pass für Tobias Blank. Dieser ließ sich die Gelegenheit zu seinem zweiten Hattrick in dieser Saison nicht nehmen und brachte den SVL mit 4:1 in Führung. Gleichzeitig war das auch die Entscheidung und der SVL siegte mit 4:1.

Wieder einmal konnte der SVL eine Reaktion auf die harte Niederlage der letzten Woche zeigen. Sie sind auf dem richtigen Weg und dies wird durch den dritten Platz in der Tabelle bestätigt.
Nun heißt es wieder das Positive aus diesem Spiel herauszuziehen und zu versuchen, dass auch im nächsten Heimspiel gegen Altburg II auf dem Feld abzurufen.
Spielbeginn erste Mannschaft: 15 Uhr

zum Bericht der 2. Mannschaft ...

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück

Zurück