SV Würzbach - SVL

17.09.2015

Der SVL sicherte sich den ersten Auswärtssieg am Donnerstagabend in Würzbach. Von Minute Eins war klar, dass es  heute kein einfaches Spiel sein sollte. Jedoch konnte die Mannschafft sich am Ende ein 2:0 Sieg erkämpfen.
Von Anfang an machte der SV Würzbach Druck und kam zu guten Chancen, die aber ungenutzt blieben. Fast schon überraschend kam dann das 1:0 für den SVL. Ein langer Einwurf, erreichte Julian Riemenschneider im Strafraum, der ließ ihn gut auf Tiago Melicias prallen, der das Auge für den mitgelaufenen Marcel Friess hatte und ihn mit einem Pass bediente. Marcel Friess fackelte nicht lang und schoss mit einem Rechtsschuss den SVL in Führung.

Nach diesem Tor machte der SV Würzbach weiterhin Druck, doch der SVL hatte nun nach der Führung Mut gefasst und wurde vorne nun öfters  gefährlich. So kam in der 27. Minute das zweite Tor für den SVL. Wieder einmal Tiago  Melicias mit einem starken Ball nach vorne für Tobias Blank, der sich nicht zweimal bitten ließ und mit einem präzisen Schuss den Torhüter chancenlos ließ. Erwähnenswert, dass beide Vorlagen von Tiago Melicias stammen. Nun waren die Würzbacher gefragt und sie kamen auch, doch der starke Torhüter Paul Burghardt schien heute mal wieder unüberwindbar zu sein und so ging es mit einem 2:0 für den SVL in die Halbzeitpause.

Nun sah man eine ständig gleich ablaufende 2. Halbzeit. Würzbach machte Druck, doch die Defensivleistung des SVL war in dieser 2. Halbzeit besser als in der 1.Halbzeit und hintendrin stand immer noch ein starker Paul Burghardt. Nicht mal der Schiedsrichter konnte für ein Würzbacher Tor sorgen, als er einen klar nicht absichtlichen Pass von Außenverteidiger Raphael Bauer zu Paul Burghardt, als Rückpass wertete. Es gab einen indirekten Freistoß im Strafraum und der daraus resultierende Schuss wurde fantastisch von Paul Burghardt gehalten. Nach vorne kam der SVL nur noch mit Konter und man hatte Chancen das Match endgültig zu entscheiden. Zusätzlich wurde den Liebenzellern ein Elfmeter verwehrt, als Simone Guarnieri mit einer Grätsche von hinten zu Boden gebracht wurde und der Schiedsrichter nicht nur auf Freistoß zeigte, sondern auch gar keine Karte zückte. Der SVL schaffte es hinten den Laden dicht zu halten und so kam es zu einem 2:0 Sieg für den SVL, die nun mit 9 Punkten aus 4 Spielen auf dem 2. Platz stehen.

Am Wochenende empfängt man den SV Oberreichenbach um 15 Uhr und dort kann der SVL weiterhin ungeschlagen bleiben. Spielbeginn: 15 Uhr

zum Bericht der 2. Mannschaft ...

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück

Zurück