SVL - VfR Hirsau/Ernstmühl

03.04.2016

Das Derby stand nun vor der Tür. Vor sehr vielen Zuschauern trug sich ein sehr spannendes und insgesamt faires Spiel zu. Auf die Führung des SVL folgte der schnelle Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging der SVL in Führung und bekam in der Nachspielzeit den Ausgleich. Nach der letzten Woche gab man wieder drei Punkte in den letzten Minuten leichtfertig her.

Das Spiel nahm in der 26. Minute Fahrt auf. Nach einem Eckball von Tobias Blank lief Anderson Mendoca perfekt zum kurzen Pfosten und brachte den Ball über die Linie. Die Freude hielt jedoch nicht lange an. Zwei Minuten später bekamen die Liebenzeller den Ball nicht geklärt und mit einem klasse Schuss fiel der Ausgleich für die Hirsauer. Nun kamen die Liebenzeller zu einer Doppelchance durch Simone Guarnieri. Im ersten Versuch scheiterte er am Torhüter. Beim zweiten Versuch konnte er ein Fehlpass des Hirsauer Verteidigers nicht nutzen, denn sein Schuss landete über dem Tor. Mit einem bitteren Beigeschmack, wegen der nicht genutzten Chancen, ging es mit einem 1:1 zur Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Liebenzeller wieder zu einer Großchance. Marcel Friess mit einem klasse Schuss aus halblinker Position, dieser wurde auf die Seite abgewehrt und Daniel Finkbohner konnte den Nachschuss nicht im Tor unterbringen. In der 60. Minute bekamen die Liebenzeller einen berechtigten Strafstoß. Marcel Pfrommer konnte nach einer klasse Einzelaktion nur durch einem Foul im Strafraum zu Fall gebracht werden. Tobias Blank verwandelte sicher zur 2:1 Führung für die Liebenzeller. Nun war das Spiel an Spannung nicht zu überbieten. Der SVL konnte kurzzeitig auf 3:1 erhöhen. Daniel Finkbohner erzielte mit einem klasse Kopfball das Tor. Jedoch wurde dieses Tor vom Schiedsrichter annulliert. Wenige Minuten später wurde auf der anderen Seite ein Tor der Hirsauer annuliert, ebenfalls wegen Abseits.

Die Nachspielzeit brach an und die Hirsauer konnten den zugelassenen Platz im Mittelfeld nutzen und führten ihre Aktion mit einem Torerfolg zu Ende. Wieder einmal bekam der SVL spät den Ausgleich. Es blieben noch 2 Minuten und die Liebenzeller bakamen noch einen Freistoß. Mustafa Köse brachte einen langen Ball auf den zweiten Pfosten rein. Niemand kam an den Ball ran und dieser knallte gegen den Pfosten. Der Ball kam dann noch zu Daniel Finkbohner, welcher mit seinem Ball das Tor nicht traf. Somit war das die letzte Aktion und das Derby zwischen dem SVL und dem VFR Hirsau endete 2:2.

Wieder einmal eine schwache Chancenverwertung und wieder einmal ein spätes Ausgleichstor. Dies muss in der nächsten Woche im Heimspiel gegen den SC Neubulach II besser werden.

Zum Bericht der 2. Mannschaft ...

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück

Zurück