TSV Neuhengstett - SVL

12.09.2015

Diesen Sonntag, konnte der SVL nicht an die Leistung der letzten Woche anknüpfen. Man unterlag dem TSV Neuhengstett mit 6:0. Zwar war die Anfangsphase sehr ausgeglichen und es kam auf beiden Seiten zu gefährlichen Chancen, doch die Neuhengstetter Mannschaft bewies bessere Nerven und nutze ihre eiskalt aus.

Die erste Chance des Spiels hatte der TSV Neuhengstett. Ein Neuhengstetter Stürmer legte den Ball an unserem gut rausgelaufenen Torhüter Paul Burghardt vorbei, konnte aus dem spitzen Winkel zum Glück für uns aber nur das Außennetz treffen. Danach kam es zu einer dicken Chance für den SVL - ein klasse Pass von Tobias Blank schoss Marcel Pfrommer überhastet über das Tor. Marcel Pfrommer kam wenig später zu einer weiteren Chance, die das 1:0 hätte sein müssen jedoch war der Lupfer über den Torhüter zu hoch und der Ball landete weit über dem Tor.

Auch unser Spielertrainer Tobias Blank kam zu Torchancen, die das 1:0 hätte bedeuten können, doch immer wieder war entweder ein Fuß von einem Innenverteidiger oder der Torwart der Neuhengstetter im Weg. In der 19.Minute kam es zur Neuhengstetter Führung. Nach einem abgewehrten Ball in der Mitte konnte der gegnerische Stürmer den Abpraller nutzen und ließ Paul Burghardt mit seinem präzisen Schuss keine Chance.

Gleich nach der Führung musste der SVL, Eike Wohlleben verletzungsbedingt auswechseln und Marcel Friess kam zu seinem Saisondebüt in der ersten Mannschaft. Vom SVL kam jetzt immer weniger und so konnte der TSV Neuhengstett innerhalb von 10 Minuten zwei Tore durch Standardsituationen erzielen. Doch es kam noch schlimmer, der schon gelb ermahnte Patrick Brenner wurde nach einem kleinen Foul mit einer fragwürdigen gelb-roten Karte vom Platz gestellt. So ging man dezimiert und mit einem 0:3 aus der Sicht des SVL in die Pause.

Trotz der roten Karte und dem 0:3 Rückstand versuchte der SVL seine Grundordnung beizubehalten. So erspielte man sich wieder zahlreiche Chancen, die aber, unter anderem, von Simone Guarnieri nicht genutzt wurden. Hinten stand man sicher, doch mit der Zeit erhöhte Neuhengstett wieder etwas den Druck auf den SVL und erzielte nicht unverdient in der 64.Minute das 4-0, in der 71.Minute das 5-0 und in der 85.Minute das 6-0.

Eine sehr harte Niederlage für den SVL, die aber schnell verdaut werden muss, da man in der nächsten Woche die SGM FV Calw/Tricolore empfängt und jeder Spieler aus dieser Partie so schnell wie möglich seine Lehren gezogen haben sollte.

zum Bericht der 2. Mannschaft ...

zum Ergebnisdienst bei fussball.de ...

Zurück

Zurück